Schwebezustand - Gulag-Blog - <-- gulag-online --> Bouldern und Clean Climbing im Elbsandstein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schwebezustand

Herausgegeben von in Gulag News ·
Zustand der Unklarheit, der Unsicherheit, der Unentschiedenheit

Hier trieb vor unnennbaren Zeiten der Strom durch unerlöstes Land. Jetzt bricht man goldensandne Steine, und senkrecht steilt die kühne Wand.
Zu Tafeln ist der Stein behauen, die Blöcke stehn in Reih und Glied. Der Mühlstein wartet auf den Müller und auf des Müllerburschen Lied.
Das Meer, der Strom und Jahrmillionen gestalteten das Sandsteinland. Aus Sand ward Stein, und wieder bröckelt der Stein zu Sand in unsrer Hand.
(Steinbruch im Elbgebirge von Ernst Kurt Exner; 1942)



60 Jahre später soll es diese Linie sein, jedoch gelingt es nicht diese zu bezwingen.
Ein Fels versperrt den Durchstieg und kein Weg führt daran vorbei.
Möglichkeit Nummer 1, es dabei zu belassen und zurück bleibt ein unbeendetes Projekt.
Oder man zieht Möglichkeit Nummer 2 in Betracht, wo man sich einer Meinung ist.
Der Block muss weg!
Mit Seilen und Kettenzug rückt man dem Hindernis zu Leibe.
Der erste Versuch ist sehr ernüchternd.
Nichts bewegt sich, oder etwa doch?
Da, es passiert etwas. Oh nein, hör auf! Die Seile werden zu Bindfäden gespannt ohne jegliche Regung des Blockes.
Noch mehr Seile sollen dies verhindern.
Das Spiel geht von vorne los, die Seile erreichen ihre gewohnte Dehnung, doch es gibt einen kleinen Hoffnungsschimmer.
Der Block löst sich vom Fels und schwebt nun in der Luft.
Ein Akt der Mühe folgt dem schwebenden Zustand.
Am Ende seiner Reise befreit sich der Block wie von selbst und nimmt seinen wahrscheinlich vorerst letzten Ruheplatz ein.
Die Seile hielten dieser Dauerbelastung nicht stand und gaben schlussendlich nach.
Die Frage ist, wie fühlt man sich danach.
Erleichtert?
Oder, im anbetracht der bewegten Felsen in diesem Tal deren Spuren heute zu sehen sind, lächerlich !!!
Entstanden sind 2 tolle Linien.
Zum ersten „Back-Flip“ und zum zweiten „Double Back-Flip“.

Michael Scholz, 10.12.2016



Copyright _ gulag - online _ 2005 - 2017 _ All rights reserved
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü