Fuck Reloaded - Gulag-Blog - <-- gulag-online --> Bouldern und Clean Climbing im Elbsandstein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fuck Reloaded

Herausgegeben von in CClimbing ·
Fuck Reloaded ... ein Prozess


 
"Reloaded" ... Neuauflage. Gleichzeitig Synonym für eine Idee, erwachsen aus Trotz und Liebe zum Unzweckmäßigen.

Vielleicht erst, wenn der Tisch leergegessen scheint, schärft sich das Auge für das bislang Nebensächliche, das vermeintlich Unbedeutende. Anders als eine rein physische Auseinandersetzung mit der Materie Fels, wird der Schwierigkeitsgrad zur Nebensache, wenn die Summe der Begleitumstände alle Energie absorbiert, Körper und Geist wie gelähmt scheinen. Boulder, wie "Kastration", "Stunde Null", "Dialog", "Kyklop" ... allesamt kleine Lektionen in Demut, die gleichzeitig das Potential in sich tragen auch den Blick auf sich und das eigene Tun zu korrigieren. Dem Versuch des Selbstbetrugs folgte die Strafe auf dem Fuß. Diese Konsequenz, der Mehr-Anspruch jenseits des "Zeitgeist-Phänomens Klettern" scheint dieser Tage eher unerwünscht und lässt vielerorts den Staub der Zeit zu einer immer festeren Kruste auf Griffen und Tritten verbacken.

"Fuck" - ein bezeichnender Schriftzug am Einstieg - bekannter, oft begangener Boulder. Einer von vielen im Wald. Die eigentliche Linie, den hiesigen Traditionen zu wieder laufend, wurde einmal mehr Opfer des Irrglaubens der Asche-Wächter. Seither verdammt zur Kulisse. Doch in einem Moment, da sich Umstand und unbedingter Wille zu einer ganz eigenen Form der Spannung zusammenfügen, rückt die Kulisse wieder ins Rampenlicht.

Einzig ein altes, noch verbliebenes Bohrloch im ersten Drittel der Route erweckt den Anschein, wenn auch nur marginal, eine Absicherung mit mobilen Sicherungsmitteln wäre möglich. Trotz dieser, bleibt der Aspirant auf sich selbst zurückgeworfen. Ein Sturz aus der Crux hat - selbst mit äußerst fähigem Sicherungspersonal - definitiv das Potential für Bodenkontakt. Und der rettende Ausstieg ist da noch lang nicht erreicht. Mit diesen Aussichten: Wie viel wiegt das, was man bereit ist, in die Waagschale zu werfen?

Dennoch. Ist der Moment, da Irrsinn und Entschluss zusammentreffen, abgestreift, steigt es sich leicht. Bis an den Punkt, da selbst die mögliche Sicherung nur noch ein leeres Wort ohne jegliche Bedeutung ist und es heißt, Farbe bekennen. Clean oder Solo, es ist der Ausgang, der den Taten Namen gibt. In diesem Fall "Fuck reloaded".

Markus Hoppe, 02.12.2018



Copyright _ gulag - online _ 2005 - 2018 _ All rights reserved
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü